Petra ein Schritt in die Normalität

s_5135018670114webJa gestern Donnerstag – Morgen sind wir mit dem Roller ins Bangkok Hospital nach Udon Thani gefahren. Bei Petra stand wieder eine Operation an. Hier handelt es sich aber um eine die geplant war, und zwar müssen die Nägel und die Befestigung am Ellbogen entfernt werden. Ursprünglich haben wir damit in einem Jahr gerechnet, aber eine falsche Bewegung beim Absteigen vom Roller haben einen Nagel gelöst, somit haben wir uns entschlossen diese Operation jetzt zu machen, da Sie wieder doch zum Teil rechte Schmerzen hatte.
Gut vorbereitet sind wir um 8.30 Uhr im Spital eingetroffen. Pünktlich um 9 Uhr gingen die Vorbereitungen los, Papierkrieg, Untersuch, Röntgen, Besprechung mit dem Arzt, dann nochmals Röntgen (Hier werden immer vor einer Operation noch die Lungen geröntgt), anschliessend konnte sie ins Zimmer, durfte Ihr Spital-Gewand anziehen und schon ging es weiter. Infusion wurde angehängt, nochmals Blut entnommen und als das alles vorbei war, war warten angesagt. Wie vorgesehen ist sie dann am Nachmittag operiert worden.2016-08-04-15-32-05web
Um 18.30 Uhr habe ich dann die Meldung von Ihr bekommen, dass alles in Ordnung sei und sie das Abendessen bestellt habe, sie aber starke Schmerzen habe. Das dass so kommen würde war uns bewusst, aber die Schmerzmittel wurden dann über die Nacht abgestimmt, so dass es jetzt auf einem erträglichen Mass eingependelt ist.
Heute Nachmittag werde ich sie besuchen gehen, und hoffe das sie dann Morgen oder übermorgen wieder nach Hause kann.
Jetzt hoffen wir, dass alles wieder einen normalen Gang erhalten wird, den wir haben diesen Winter noch einiges vor und es wäre schade wenn Sie nicht daran teilnehmen kann. Aber eines möchte ich auch noch verraten, sie gibt sich viel Mühe mit richtig essen, und das schönste sie raucht nicht. Das ist schon  was Wichtiges auf dem Weg zurück in die NORMALITÀt.

Bis bald

Share Button

2 Gedanken zu „Petra ein Schritt in die Normalität“

  1. Hallo Roland wir wünschen euch nur das beste und wir finden es immer wieder schön was von euch zu lesen.
    Wir wünschen euch eine gesunde und besinnliche Adventszeit
    LG
    Walter & Sylke

  2. Ja lieber Roland das finde ich auch.Und zudem ist unsere Petra ja auch nicht wehleidig sondern ganz tapfer.Ich freue mich so für Petra das Sie es geschafft hat,und hoffe und bete nun für Sie das es jetzt endlich wieder gut wird.Den Sie hat es so verdient.Gib ihr bitte einen ganz dicken Kuss von mir.Lg Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.